In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckte der englische Arzt Dr. Edward Bach wild wachsende Pflanzen, die sich positiv auf Gemütszustände auswirken.

Er beschrieb 38 emotional belastende Zustände (wie z. B.: Angst, Ungeduld,...) und entwickelte passende Blütenessenzen.

Durch die Einnahme einer individuell zusammengestellten Blütenmischung stellt sich das innere Gleichgewicht und Wohlbefinden wieder ein. 

 

In der Bachlütenberatung hat der Klient die Möglichkeit, alle Sorgen und Ängste zu beschreiben und zu erzählen. Der Berater schlägt dann einige Essenzen vor und erklärt die positive Wirkung, die endgültige Auswahl wird vom Klienten getroffen.